Termine

(ohne Gewähr)

Die Treffen der ALL sind öffentlich - Interessierte herzlich eingeladen.

jeden 2. Donnerstag in den geraden Kalenderwochen - 20.00 Uhr im Nebenraum des Gasthauses Sonne

 ----------------------------------------

Wenn Sie einen Termin ein- tragen möchten - bitte E-Mail an:nlechler@aol.com   

----------------------------------------- 

Stadt Leutershausen

Stadtverwaltung

Am Markt 1 - 3

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

07:30 bis 12:30 Uhr

Donnerstag zudem

13.30 bis 18.00 Uhr

------------------------------

Öffnungszeiten Hallenbad Leutershausen,  

Alter Postberg 7

Die:   16.00 bis 19.00 Uhr

Mi:     16.00 bis 21.00 Uhr
Do:    16.00 bis 20.00 Uhr
Fr:     16.00 bis 20.00 Uhr
Sa:    13.00 bis 16.00 Uhr

-------------------------------------

Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof

Mo: 15.00 bis 18.00 Uhr

Di:  10.30 bis 13.30 Uhr

Mi: 15.00 bis 18.00 Uhr

Do: 15.00 bis 20.00 Uhr

Fr:  15.00 bis 18.00 Uhr

Sa: 09.00 bis 12.00 Uhr

-----------------------------------------


Eine-Welt-Laden Leutershausen

Kulturhaus Am Ochsenhof

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag        15.00 - 18.00 Uhr

Samstag     09.00 - 12.00 Uhr

------------------------------------------


Dienstag 11. Dezember 2018

19.30 Uhr

Leutershausen Rathaus

Stadtratssitzung



Freitag 14. Dezember bis     Sonntag 16. Dezember 2018

Leutershausen Am Plan und am Ochsenhof

Weihnachtsdorf

Öffnungszeiten:
Freitag, 14.12.2018   

von 18.00 - 21.00 Uhr
Samstag, 15.12.2018

von 16.00 - 21.00 Uhr
Sonntag, 16.12.2018

von 14.00 - 20.00 Uhr



Montag 24.12.2018

14.00 Uhr

Leutershausen Marktplatz

 

Christkindles-runterläuten



Samstag 5. Januar 2019

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Die verflixte Klassik

mit

Felix Reuter

Showpianist - Entertainer-Musikkomödiant

Veranstalter:

aug+ohr Leutershausen



9. Januar 2019

19 Uhr

Lutherhaus Leutershausen
   Juden in Franken   
  Erinnerungskultur

          vor Ort
Dr. Gabriele Kluxen, 2. Bürger-meisterin Gemeinde Colmberg und Dr. Andrea Kluxen, Kultur-referentin und Heimatpflegerin des Bezirks Mittelfranken



13. Februar 2019

19 Uhr

Lutherhaus Leutershausen
     Ökonomisches 
      Vertrauen und  
 antisemitische Gewalt

Jüdische Viehhändler in Mittelfranken 1919-1939
Dr. Stefanie Fischer



Samstag 23. Februar 2019

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

1. Leutershäuser Blues-& Boogie-Woogie-Weekend

Blues Jamboree

Down home percolators

Frank Muschalle Trio

Stefan Holstein

Veranstalter: aug+ohr Leutershausen



Sonntag 24. Februar 2019

11.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Swinging The Boogie

Veranstalter: aug+ohr Leutershausen



13. März 2019

19 Uhr

Lutherhaus Leutershausen
    Vom früheren SS-
   Offizier bis zum KZ-
       Überlebenden

Ungleiche Karrieren in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern nach 1945 - Neue Forschungs-ergebnisse mit Beispielen aus der Region Westmittelfranken
Kirchenrat Dr. Björn Mensing
Pfarrer und Historiker, Landeskirchlicher Beauftragter für evang. Gedenkstättenarbeit


Donnerstag 21. März 2019

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Kabaret mit Wolfgang Krebs

Veranstalter: aug+ohr Leutershausen



Für eine Zukunft mit Bienen


Vergil hat sie besungen, sie symbolisieren Tugenden wie Fleiß und Organisationstalent und begleiten den Menschen, seit er sesshaft geworden ist, in einer immens wichtigen Rolle: Sie bestäuben die Pflanzen, von denen wir uns ernähren. Doch heute sterben Bienen massenhaft durch Pestizide, Monokulturen und den Verlust von Lebensräumen. Wie wir ihr Überleben sichern können? Dafür haben wir einen Plan entworfen – helfen Sie, dass er nach der Bundestagswahl Früchte trägt. Schreiben Sie jetzt den Parteivorsitzenden!

weitere Informationen finden Sie hier


-----------------------------------------------------------------


Warum es zwischen 100 und null Prozent

noch etwas geben muss


Reiner Klingholz
Direktor Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung


zum Download der Studie

Uwe Amrhein
Leiter Generali Zukunftsfonds


Die Uckermark ist nicht Berlin und die Hocheifel ist nicht Frankfurt. Auf dem  platten Land fährt die U-Bahn nicht im Zehnminutentakt, Einkaufsmöglichkeiten sind rar und zur nächsten Facharztpraxis ist es eine halbe Expedition – jedenfalls für alle, die auf den öffentlichen Verkehr angewiesen sind. Die Versorgung mit Gütern und öffentlichen Dienstleistungen in den ländlichen, vom Bevölkerungsrückgang geplagten Gebieten Deutschlands wird immer schwieriger.


Die Studie  "Von Hürden und Helden - Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt" beleuchtet die wachsenden Versorgungsprobleme der ländlichen Gebiete. Sie ist aber vor allem eine Sammlung von Hemmnissen, die neuen Versorgungsangeboten im Wege stehen und von mutigen Personen, die diese Hürden mit klugen Ideen, Witz und Beharrlichkeit aus dem Weg räumen.


Weitere Informationen finden Sie hier.


"Fracking richtig verbieten": Protestaktion vor dem Bundesrat

 

Fast 100 Menschen kamen am 11.7.2014 zur Pro- testaktion von BUND, Campact und weiteren Umwelt- und Anti-Fracking-Organisationen vor dem Bundesrat in Berlin und forderten: "Fracking richtig verbieten". Mit einer riesigen Spritze haben die Protestierenden dabei symbolisch Wasser ins Erdreich gepumpt, woraufhin aus bedrohlichen Rissen Dampf aufstieg. Dieses Bild vor dem Bundesrat entstand, bevor die Vertreter der Bundesländer dort über das Thema Fracking berieten. Weitere Informationen

Kein Deal mit den Atomkonzernen

 

Die Atomkonzerne wollen sich aus ihrer Verantwortung stehlen: Obwohl sie jahrelang dank der subventionierten Atomenergie Ge- winne eingefahren und von den steuerfreien Rücklagen für den Rückbau profitiert haben, wollen sie ihre Atommeiler nun dem Staat überschreiben, der dann auf eventuellen Mehrkosten sitzen bliebe. Zur besseren Überzeugung bringen die Atomkonzerne milliardenschweren Klagen mit in den Verhandlung ein. Campact ruft Sie dazu auf, einen Appell gegen diesen Deal zu unterzeichnen! Weitere Informationen 

Europäisches Freihandelsabkommen TTIP

 

Über das umstrittene Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA hat am Freitag auch der Bundesrat debattiert. Die Bundesländer stimmten einem Antrag zu, der davor warnt, dass ein Investitionsschutz zu einer Absenkung hoher europäischer Standards bei Gesundheit, Sicherheit, Arbeit, Verbrauchern, Umwelt und Kulturförderung führen könne. An diesem Sonntag endet das dreimonatige Moratorium der EU-Kommission zu den umstrittenen Schiedsgerichten. weitere Informationen  

 

 TISA (Trade in Services Agreement)

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit 

 

Dicker Hund

Es geht um Wirtschaft, doch die Verhandlungen erinnern eher an Geheimdienste: Im Stillen beraten 50 Staaten über die Liberalisierung von Dienstleistungen. Die Dimensionen erinnern an TTIP, das strittige Freihandelsabkommen. NDR, WDR und "SZ" liegt ein Geheimpapier vor.    weitere Informationen 

Netzwerk blühende Landschaft 

 

Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. sind unersetzlich. Als Blütenbestäuber sorgen sie für die Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Doch wo finden diese Insekten heute noch ihre Nahrung? Auf Feldern und Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten blüht es immer weniger. Wir ändern das. Helfen Sie mit!  

Unsere Kulturlandschaft soll wieder blühen - auch für uns Menschen!

weitere Informationen

 

 

 

199460

       Besucher der ALL-Seite seit 01.02.2014   


Zuletzt aktualisiert
11. Dezember
2018

Stadtratssitzung am 11.12.2018

--------------------

die ALL-Homepage auf dem Handy?

-------------------

Ferienspaß 2018

Bahnfahrt zur Vogelinsel mit Vogelexkursion und Untersuchung der Wasserqualität

------------------------------------------


Über den Wert eines alten Birnbaums - Beitrag von Renate Götzenberger

------------------------------



S-und Regional-Bahn-Verbindungen ab Wiedersbach nach Nürnberg


S-und Regional-Bahn-Verbindungen ab Nürnberg nach Wiedersbach

nur Nacht vom 31.12./1.1.: 04:03 Uhr


Weitere Informationen und Fahrpläne finden Sie hier:

------------------------------

A Place To Bee

Für eine Zukunft mit Bienen

Aktion des Bund Naturschutz

----------------------------

9. Altstadtrennen Leutershausen 2016

---------------------------

Leben auf dem Land

Von Hürden und Helden
Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt


Studie des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung

-------------------------------

Veränderung beginnt bei Dir!   

 

RESPECT vermittelt relevante Themen,bietet ein Forum für Diskussionen und regt an zur Hinterfragung, bzw. Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten  

 ------------------------------

Aktivitäten

  

Bericht von der Veranstaltung "Jüdisches Leben in Leutershausen und seinen Dörfern"  

 

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Pflanzenschutzmittelbelastung der Wiedersbacher Brunnen 

 

Vortrag von Gerhard Bauer am 18. September 2014 im Gasthaus Krone Leutershausen zur Situation der Kläranlage Leutershausen 

 

Das Wasserteam Wiedersbach informiert:  

Durch Grundwassermesstellen soll die Herkunft der Pestizide im Wiedersbacher Brunnenwasser festgestellt werden.

Pressemitteilung der Alternativen Liste Leutershausen zur finanziellen Situation der Stadt  

   

Sonstiges:

 

ALL(e) Themen

Fracking

Freihandelsabkommen TISA

Freihandeslabkommen TTIP

Freihandelsabkommen CETA

Wasserversorgung  

Zentrale Wasserversorgung

Grundwasserschutz 

 

Stadtratswahl 2014   

Was wäre wenn?

(jeder Stimmbezirk seinen eigenen Stadtrat gewählt hätte?) 

Ergebnis der Stadtratswahl 

(nach Grupperungen und Stimmbezirken) 

Ergebnis der Kreistagswahl 

(Kandidaten, die auch auf der ALL-Liste Kandidiert haben) 

    

ALL(e) Themen

Campagne von campact: Bienensterben stoppen!  

Netzwerk "Blühende Land- schaft - Region Hesselberg 

 

Alternative Liste Leuterhausen unabhängige engagierte Bürger e V. 

Sudetenstr. 6b

Bankverbindung

RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank BLZ:         765 600 60

Kto-Nr.:     783170

IBAN: DE50 765600600000783170

BIC:   GENO DEF1AN 

------------------------------------------------ 

     Angeblich kann man in
     deutschen Wohnungen
     vom Fußboden essen - 

     mir wäre es lieber, man
     könnte aus deutschen
     Flüssen trinken. (Ilse Sträter)