Termine

(ohne Gewähr)

Die Treffen der ALL sind öffentlich - Interessierte herzlich eingeladen.

 ----------------------------------------

Wenn Sie einen Termin ein- tragen möchten - bitte E-Mail an:nlechler@aol.com   

----------------------------------------- 

Öffnungszeiten Hallenbad Leutershausen,  

Alter Postberg 7

Die:   16.00 bis 19.00 Uhr

Mi:     16.00 bis 21.00 Uhr
Do:    16.00 bis 20.00 Uhr
Fr:     16.00 bis 20.00 Uhr
Sa:    13.00 bis 16.00 Uhr

Seit 1. Juli 2017 ist das Hallenbad geschlossen

-------------------------------------

Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof

Mo: 15.00 bis 18.00 Uhr

Di:  10.30 bis 13.30 Uhr

Mi: 15.00 bis 18.00 Uhr

Do: 15.00 bis 20.00 Uhr

Fr:  15.00 bis 18.00 Uhr

Sa: 09.00 bis 12.00 Uhr


-----------------------------------------

Eine-Welt-Laden Leutershausen

Kulturhaus Am Ochsenhof

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag        15.00 - 18.00 Uhr

Samstag     09.00 - 12.00 Uhr

------------------------------------------

Donnerstag 14. Dezember

19.00 Uhr

Waldweihnacht Wiedersbach

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Wiedersbach


Freitag 15. Dezember bis Sonntag 17. Dezember 2017

Leutershausen Weihnachtsdorf Plan und Ochsenhof

Weihnachtsmarkt Leutershausen

 

Samstag 16. Dezember 2017

19.00 Uhr

Brunst Schützenhaus

Weihnachtsbude in Brunst

Veranstalter: Dorfgemeinschaft Brunst


Dienstag 19. Dezember 2017

19.30 Uhr

Leutershausen Rathaus

Stadtratssitzung


Freitag 22. Dezember 2017

19.00 Uhr

Waldweihnacht Weißenkirchberg

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Weißen-kirchberg


Sonntag 24. Dezember 2017

14.00 Uhr

Leutershausen Oberer Turm

Christkindles-runterläuten



Samstag 6. Januar 2018

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Udo Jürgens Abend - danke Udo

Konzertabend von und mit Alex Parker

Perfektes Entertainment, stil-sicher am Flügel und stimm-lich bestens aufgelegt, wird dieser Konzertabend zu einem Erlebnis!


Veranstalter: Aug+Ohr Leutershausen


Freitag 19. Januar 2018

19.30 Uhr

Leutershausen Gasthaus Neue Post

Blumenschmuckbilder der Ortschaften

Veranstalter: Obst- und Gartenbauverein e.V. Leutershausen


Samstag 27. Januar 2018

20.00 Uhr

Weißenkirchberg Schützenhaus

Ball der Feuerwehren

Veranstalter: Feuerwehren im Stadtgebiet Leutershausen


Samstag 10. Februar 2018

19.30 Uhr

Schützen-Faschings-ball Weißenkirchberg


Samstag 3. Februar 2018

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Heinrich del Core

GANZ ARG WICHTIG

Ein unvergleichlicher Mix aus Situationskomik, Charisma und Sprachwitz


Veranstalter: Aug+Ohr Leutershausen


Sonntag 18. Februar 2018

17.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Frank Muschalle Trio Wir bleiben dabei …

Boogie-Woogie-DÄMMERSCHOPPEN

Veranstalter: Aug+Ohr Leutershausen


Donnerstag 1. März 2018

19.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle


"In Fels und Firn"

Unterwegs auf wilden Graten …

Hochtouren in den Ost- und Westalpen

Herbert, Matthias, Stefan und Helmut erzählen mit Bildern,

Videos und Anekdoten von ih-ren Kletter-, Berg- und Hoch-touren im gesamten Alpenbogen.


Veranstalter: Aug+Ohr Leutershausen


Samstag 17. März 2018

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Matthias Matuschik „Entartete Gunst“

Scharfzüngige Unterhaltung mit hohem Wahrheitsgehalt!

Veranstalter: Aug+Ohr Leutershausen

 

Vorstand der ALL:

 

Norbert Lechler, Vorsitzender 

Thomas Ernst, stv. Vorsitzender

Renate Götzenberger, stv. Vorsitzende

Jürgen van der Most, Kassier

Monika Lechler, Schriftführerin

Norbert Böhmländer, Beisitzer

Jürgen Keller, Beisitzer

Angela Konrath, Beisitzer

Manfred Schmaus, Beisitzer

Gerhard Bauer, Beisitzer  

Thomas Oechslen, Beisitzer 

 

 

 

Wer oder was ist die ALL eigentlich?

Die Alternative Liste Leutershausen – unabhängige, en­gagierte Bürger e.V. ist eine kom- munalpolitische Wähler­vereinigung die seit 1990 im Stadtrat von Leutershausen vertreten ist.

Seit dieser Zeit trifft sich die ALL 14-tätig um über die Aktivi­täten des Stadtrats und der Stadt zu infor­mieren. Diese Treffen sind öffentlich und sollen Bür­gern Gele­genheit geben, Hinter­grundinformationen zu erhalten, die sie üblicherweise weder in den Stadtratssitzungen noch aus der Zeitung erfahren.

 

Zu den satzungsgemäßen Zielen und Aufgaben der ALL gehört u. a. „der Natur-, Umwelt- und Land­schafts­­schutz, die Erhal­tung und Sicherung der natürlichen Lebens­grundlagen, sowie die Verbes­serung des sozialen Zusam­men­­­le­bens, insbeson­de­re auf den Gebieten der Jugend­arbeit, der Altenhilfe und der Inte­gra­tion ausländischer Mitbürger“.

Die ALL wird sich in diesem Jahr wieder an der Stadt­ratswahl beteili­gen und sich für eine nachhaltige, an den Interessen der Bürge­rinnen und Bürger orientierten, Kommunalpolitik engagieren.

 

Gabi Meyer 1995

Statt Bürger in ihrem Bemühen um die Erhaltung ihrer Brun­nen zu unterstützen, setzt eine Stadtrats­mehrheit nach wie vor auf eine Fernwasserversor­gung auch der entlegensten Ortsteile. Selbst wenn sich 100% der Orts­teilbewohner für Sanierung und Erhalt ihrer eigenen Brunnen ausgesprochen haben, sollen sie an eine zentrale Wasserversorgung zwangs­­an­geschlos­sen werden – die horrenden Kosten dafür haben nicht nur die Anlieger, sondern alle Bürgerin­nen und Bürger über den Wasserpreis mitzutragen.

 

Auf dem Gebiet der Abwasserentsorgung tritt die ALL für maßgeschneiderte, finanzierbare und ggf. dezentrale Lösungen ein. Anstatt wie bisher ständig die Entsorgungsvarianten in schneller Folge hervorzuzaubern, um sie wenig später wieder zu verwerfen, brauchen wir ein schlüssiges Abwasserkonzept.

In die Entwicklung dieses Abwasserkonzeptes müssen Fachleute eingebunden werden, die auf den neuesten Stand der Technik sind. Auch der Großeinleiter, der sich ernsthaft bemüht, kostengünstige, umweltgerechte Lösungsmöglichkeiten ausfindig zu machen, muss in den Planungsprozess eingebunden werden.

 

Gabi Meyer 1992

Die ALL lehnt die derzeitige Politik der Stadtratsmehrheit ab: Mit Hilfe eines Planungsbüros, das seit Jahrzehnten überholte Konzepte verfolgt, werden vergleichsweise problemlose Abwässer aus Hauskläranlagen in kilometerlangen Leitungen mittels teurer Pumpwerke zur zentralen Kläranlage befördern. Das sind teure Lösungen, die den Bürger unnötig viel Geld kosten.

 

Sorgen bereiten auch die Geschäftsschließungen und der Wegzug von Bürgern aus der Innenstadt. Ein attraktiver Stadtkern mit Angeboten bei Waren und Dienst­leis­tungen ist nicht nur für die Le­bens­qualität der Bewohner wichtig, son­dern auch für den Erhalt von Arbeitsplätzen und eine Perspektive vor allem für jüngere Bürgerinnen und Bürger.

Das Thema Stadtentwicklung muss deshalb, viel stärker als bis­her, von Stadt und Stadtrat intensiviert werden. Ein 2011 erstelltes Konzept, das überwiegend auf Handel und Städte-bauförderung abzielt, wird den Anforderungen einer nach­haltigen Zukunftssi­cherung Leuters-hausens nicht gerecht. So ist ein weiterer oder umgesie­delter Super­markt in der Bahn­hof­straße eher kontrap­roduktiv und dient sicher nicht den Inte­ressen einer nach­haltigen und positiven Stadtentwick­lung, son­dern gefähr­det eher die noch bestehenden Strukturen.

Zu einer Nachhaltigkeit gehö­ren ferner der öffentliche Nahver­kehr und die Ver­kehrs­anbindung an andere Orte z. B. durch ein adäquates Rad­wegenetz.

 

Gabi Meyer 1992

Die Existenz von Kinderbe- treuungseinrichtungen und Schu­len sind für jüngere Bür- gerinnen und Bürger eines der wichtigen Kriterien bei der Wahl ihres Wohnortes. Das gilt vor allem auch für Kleinstädte wie Leuters- hausen.

Wenn auch die Rahmen-bedingungen der Schulpo­li­tik haupt­sächlich durch den Freistaat Bayern bestimmt wer­den, hat Leutershausen z.B. durch eine Zusam­menarbeit mit anderen Gemein­den oder neue Schulformen Einfluss­möglich­keiten den eigenen Schul­standort zu sichern. Hier müssen die Aktivitäten der Stadt noch deutlich gesteigert und transparent gemacht werden.

 

Gabi Meyer 1992

Auch in der Energiepolitik kann eine Gemeinde wie Leuters­hausen ihren Teil zur Energiewende beitragen, z. B. durch die Unter­stüt­zung von Bürger-Photovoltaik-Anlagen durch die Leuters­häuser Stadt- werke oder bei Stand­ortentschei­dungen für Windkraft- oder Biogasan­lagen. Hier gilt es vor allem durch eine transparente Stadt- ratspolitik die Interessen von betroffenen Bürgern, den Betreibern und der Stadt zu berücksichtigen.

 

Zur wohl wichtigsten Aufgabe der Kommunalpolitik gehö­rt die umfassende In- formation und Beteiligung seiner Bürge­rin­nen und Bürger. Durch manchmal durchaus sinnvolle Zu­sam­men­­schlüsse zu Regionen und Zweckverbänden werden Entschei­­dungen von erheblicher öffentlicher Bedeu- tung zunehmend in Gre­mien ver­lagert, die anders als Stadtratssitzungen häufig nicht­öf­fentlich tagen und sich damit einer öffentlichen Kont­rolle entziehen.

 

Aber auch dort, wo der Stadtrat öffentlich tagt, ist eine Trans­pa­renz im Sinne der Bürger nicht gegeben. Die Protokolle der Stadt­rats­­sitzungen und Veröffentlichungen im Amtsblatt sind mini­malste Ergebnisprotokolle, aus denen die Entschei­dungs­­gründe nicht erkennbar sind – und nicht jeder hat Zeit und Gelegenheit die Sitzungen zu besuchen. Andere Gemeinden oder Städte (z. B. Ansbach) zeigen, dass es auch anders geht.

 

Die ALL möchte dazu beitragen, diese Transparenz herzustellen – wie bisher in den regel-mäßigen Treffen – oder künftig im Internet, auf unserer Homepage, wo von Entscheidungen des Stadtrats mit den entsprechenden Hinter­grund­informationen berichtet werden soll.

 

Es gibt also genügend gute Gründe sich aktiv bei der Stadt­ratswahl auf der ALL-Liste zu beteiligen oder die ALL bei der kommenden Wahl zu unterstützen.

 

zum Download und Ausdruck
wer oder was ist die ALL?
ALL Inf 10 2013.pdf [ 131.6 KB ]

 

 

 

148675

       Besucher der ALL-Seite seit 01.02.2014   

 

Zuletzt aktualisiert:

11. Dezember 2017

11.12.2017 Termine

Stadtratssitzung 19.12.2017

--------------------

S-und Regional-Bahn-Verbindungen ab Wiedersbach nach Nürnberg


S-und Regional-Bahn-Verbindungen ab Nürnberg nach Wiedersbach

nur Nacht vom 31.12./1.1.: 04:03 Uhr


Weitere Informationen und Fahrpläne finden Sie hier:

------------------------------

ALL-Ferienspaßaktion

---------------------

A Place To Bee

Für eine Zukunft mit Bienen

Aktion des Bund Naturschutz


---------------------------

Ferienspaßaktion der ALL 2016

Mit Bus und Bahn zur Vogelinsel

----------------------------

9. Altstadtrennen Leutershausen 2016

---------------------------

Leben auf dem Land

Von Hürden und Helden
Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt


Studie des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung

-------------------------------

Veränderung beginnt bei Dir!   

 

RESPECT vermittelt relevante Themen,bietet ein Forum für Diskussionen und regt an zur Hinterfragung, bzw. Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten  

 ------------------------------

Aktivitäten

  

Bericht von der Veranstaltung "Jüdisches Leben in Leutershausen und seinen Dörfern"  

 

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Pflanzenschutzmittelbelastung der Wiedersbacher Brunnen 

 

Vortrag von Gerhard Bauer am 18. September 2014 im Gasthaus Krone Leutershausen zur Situation der Kläranlage Leutershausen 

 

Das Wasserteam Wiedersbach informiert:  

Durch Grundwassermesstellen soll die Herkunft der Pestizide im Wiedersbacher Brunnenwasser festgestellt werden.

Pressemitteilung der Alternativen Liste Leutershausen zur finanziellen Situation der Stadt  

   

Sonstiges:

 

ALL(e) Themen

Fracking

Freihandelsabkommen TISA

Freihandeslabkommen TTIP

Freihandelsabkommen CETA

Wasserversorgung  

Zentrale Wasserversorgung

Grundwasserschutz 

 

Stadtratswahl 2014   

Was wäre wenn?

(jeder Stimmbezirk seinen eigenen Stadtrat gewählt hätte?) 

Ergebnis der Stadtratswahl 

(nach Grupperungen und Stimmbezirken) 

Ergebnis der Kreistagswahl 

(Kandidaten, die auch auf der ALL-Liste Kandidiert haben) 

    

ALL(e) Themen

Campagne von campact: Bienensterben stoppen!  

Netzwerk "Blühende Land- schaft - Region Hesselberg 

 

Alternative Liste Leuterhausen unabhängige engagierte Bürger e V. 

Sudetenstr. 6b

Bankverbindung

RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank BLZ:         765 600 60

Kto-Nr.:     783170

IBAN: DE50 765600600000783170

BIC:   GENO DEF1AN 

------------------------------------------------ 

     Angeblich kann man in
     deutschen Wohnungen
     vom Fußboden essen - 

     mir wäre es lieber, man
     könnte aus deutschen
     Flüssen trinken. (Ilse Sträter)