Termine

(ohne Gewähr)

Die Treffen der ALL sind öffentlich - Interessierte herzlich eingeladen.

 ----------------------------------------

Wenn Sie einen Termin ein- tragen möchten - bitte E-Mail an:nlechler@aol.com   

----------------------------------------- 

Öffnungszeiten Hallenbad Leutershausen,  

Alter Postberg 7

Die:   16.00 bis 19.00 Uhr

Mi:     16.00 bis 21.00 Uhr
Do:    16.00 bis 20.00 Uhr
Fr:     16.00 bis 20.00 Uhr
Sa:    13.00 bis 16.00 Uhr

-------------------------------------

Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof

Mo: 15.00 bis 18.00 Uhr

Di:  10.30 bis 13.30 Uhr

Mi: 15.00 bis 18.00 Uhr

Do: 15.00 bis 20.00 Uhr

Fr:  15.00 bis 18.00 Uhr

Sa: 09.00 bis 12.00 Uhr

-----------------------------------------

Eine-Welt-Laden Leutershausen

Kulturhaus Am Ochsenhof

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag        15.00 - 18.00 Uhr

Samstag     09.00 - 12.00 Uhr

------------------------------------------

Samstag 22. April 2017

19.00 Uhr

Wiedersbach Schützenhaus

Preisschafkopfen


Donnerstag 27. April 2017

19.30 Uhr

Winden Gaststätte Braun

Bürgerversammlung Mittelramstadt


Sonntag 30. April 2017

ab 12.00 Uhr

Leutershausen Altstadt


Food Truck Festival Leutershausen


Freitag 5. Mai 2017

15.30 Uhr

Leutershausen Stadtbibliothek am Ochsenhof

Vorlesespaß in der BiB

für Kinder von 4 - 7 Jahren


Samstag, 13. Mai 2017

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle

Theater Kanapee mit der Kriminalkomödie "Tod in Blackmoor Castle"

Veranstalter: Aug+Ohr


Sonntag, 14. Mai 2017

20.00 Uhr

Leutershausen Alte Turnhalle


Theater Kanapee mit der Kriminalkomödie "Tod in Blackmoor Castle"

Veranstalter: Aug+Ohr


Samstag 20. Mai 2017

Sonntag 21. Mai 2017

Sportplatz Neunkirchen

Sportwochenende Neunkirchen

Veranstalter: FC Wiedersbach-Neunkirchen


Freitag 2. Juni 2017

15.30 Uhr

Leutershausen Stadtbibliothek am Ochsenhof

Vorlesespaß in der BiB

für Kinder von 4 - 7 Jahren


Freitag 7. Juli 2017

15.30 Uhr

Leutershausen Stadtbibliothek am Ochsenhof

Vorlesespaß in der BiB

für Kinder von 4 - 7 Jahren



Wem gehört das Wasser? 

 

Trinkwasser ist Wasser für den menschlichen Bedarf. Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel, es kann nicht ersetzt werden (Eingangs- und Leitsatz der DIN 2000).

Das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser ist am 28. Juli 2010 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen als Menschenrecht anerkannt worden. auch die Bundesrepublik Deutschland hat die Resolition befürwortet.

Während in vielen Ländern Kriege um Wasser geführt werden, gehen Andere  verschwenderisch damit um. Wasser ist ein öffentliches Gut und keine Handelsware.

Bayern gehört zu den Gebieten, die über ausreichende Wasservorkommen verfügen.  

 

Die Bayer. Staatsregierung weist im Landesentwicklungsprogramm von 2013 auf die besondere Bedeutung des Grundwasserschutzes zur Trinkwasserversorgung hin.

 

Hier ein Auszug (LEP 7.2 Wasserwirtschaft):

 

- Schutz des Wassers:  

  Es soll darauf hingewirkt werden, dass das Wasser seine Funktionen im Naturhaushalt auf
  Dauer erfüllen kann.

- Schutz des Grundwassers:

  Grundwasser soll bevorzugt der Trinkwasserversorgung dienen.

- zu 7.2.2

In Bayern wird das Trinkwasser zu über 90 v.H. aus dem Grundwasser gewonnen. Grund-wasser erfüllt i.d.R. bereits ohne weitere technische Aufbereitung die qualitativen Anforderungen an Trinkwasser.

Die Ressource Grundwasser gilt es im Interesse einer flächendeckenden Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft mit qualitativ hochwertigem Wasser auch in Zukunft zu erhalten. Dabei kommt der Schutzfunktion der Böden und der darunter liegenden Schichten als Puffer oder Filter für das Grundwasser eine besondere Bedeutung zu.

Um die Grundwasserressourcen zu schonen, soll Trinkwasser für die gewerbliche Nutzung soweit möglich und wirtschaftlich zumutbar durch Brauchwasser aus oberirdischen Gewässern und Regenwasser oder durch betriebliche Mehrfachverwendung des Wassers ersetzt werden.

Die kommunale Hoheit und Entscheidungsfreiheit über die Organisation der Wasserversorgung garantiert Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit, Erhaltung der Infrastrukturen und Ressourcenschutz.

 

Wenn in Bayern also das Grundwasser zu über 90% ohne weitere technische  

Aufbereitung die qualitativen Anforderungen an Trinkwasser erfüllt, stellen sich natürlich Fragen wie:

 

-   "Warum soll dann in Leutershausen jedes noch so kleines Dorf und jeder Weiler
    an eine zentrale Fernwasserversorgung angeschlossen werden? Schließlich
    erfordert eine Fernwasserversorgung einen hohen technischen (und damit
    unnötigen finanziellen) Aufwand zur Aufbereitung für die Trinkwasserqualität"
  
 

-   "Warum kommt der Fernwasserversorgung in Leutershausen eine größere
    Bedeutung zu, als die Versorgung mit eigenen Brunnen durch Sanierung des 
    Grundwassers? Schließlich gilt es, die Ressource Grundwasser im Interesse
    einer flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung und Wirtschaft auch in
    Zukunft zu erhalten"

 

-  "Warum will die Stadt Leutershausen die kommunale Hoheit unbedingt komplett
   an einen Fernwasserversorger abgeben, wenn die Entscheidungsfreiheit über
   die Organisation der Wasserversorgung die Nachhaltigkeit, Versorgungssicher-
   heit, Erhaltung der Infrastruktur und des Ressourcenschutzes garantiert?"

 

Die Alternative Liste Leutershausen lehnt Fernwasser nicht grundsätzlich ab. Vorrang hat allerdings, in seltener Eintracht mit der Bayer. Staatsregierung, der Schutz und ggf. die Sanierung des Grundwassers - und damit die Nutzung als Trinkwasser - durch eigene Brunnen oder dezentrale, regionale Netze. 

 

Welche Probleme und finanzielle Folgen eine zentrale Wasserversorgung für die Bürger und die Wirtschaft haben kann, erfahren Sie auf diesen Seiten.

 

Sollte ein Link nicht funktionieren, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir das Problem schnell beseitigen können.

 

Wasserpreise in der Bundesrepublik Deutschland  

(Bayer. Rundfunk - Stand Juli 2013) 

 

Bayer. Rundfunk, 9. Juli 2013

 

 

 

121086

       Besucher der ALL-Seite seit 01.02.2014   

 

Zuletzt aktualisiert:

11. April 2017


11.04.2017 Termine

Stadtratssitzung 04.04.2017

---------------------------

Ferienspaßaktion der ALL 2016

Mit Bus und Bahn zur Vogelinsel

----------------------------

9. Altstadtrennen Leutershausen 2016

---------------------------

Leben auf dem Land

Von Hürden und Helden
Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt


Studie des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung

-------------------------------

Veränderung beginnt bei Dir!   

 

RESPECT vermittelt relevante Themen,bietet ein Forum für Diskussionen und regt an zur Hinterfragung, bzw. Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten  

 ------------------------------

Aktivitäten

  

Bericht von der Veranstaltung "Jüdisches Leben in Leutershausen und seinen Dörfern"  

 

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Pflanzenschutzmittelbelastung der Wiedersbacher Brunnen 

 

Vortrag von Gerhard Bauer am 18. September 2014 im Gasthaus Krone Leutershausen zur Situation der Kläranlage Leutershausen 

 

Das Wasserteam Wiedersbach informiert:  

Durch Grundwassermesstellen soll die Herkunft der Pestizide im Wiedersbacher Brunnenwasser festgestellt werden.

Pressemitteilung der Alternativen Liste Leutershausen zur finanziellen Situation der Stadt  

   

Sonstiges:

 

ALL(e) Themen

Fracking

Freihandelsabkommen TISA

Freihandeslabkommen TTIP

Freihandelsabkommen CETA

Wasserversorgung  

Zentrale Wasserversorgung

Grundwasserschutz 

 

Stadtratswahl 2014   

Was wäre wenn?

(jeder Stimmbezirk seinen eigenen Stadtrat gewählt hätte?) 

Ergebnis der Stadtratswahl 

(nach Grupperungen und Stimmbezirken) 

Ergebnis der Kreistagswahl 

(Kandidaten, die auch auf der ALL-Liste Kandidiert haben) 

    

ALL(e) Themen

Campagne von campact: Bienensterben stoppen!  

Netzwerk "Blühende Land- schaft - Region Hesselberg 

 

Alternative Liste Leuterhausen unabhängige engagierte Bürger e V. 

Sudetenstr. 6b

Bankverbindung

RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank BLZ:         765 600 60

Kto-Nr.:     783170

IBAN: DE50 765600600000783170

BIC:   GENO DEF1AN 

------------------------------------------------ 

     Angeblich kann man in
     deutschen Wohnungen
     vom Fußboden essen - 

     mir wäre es lieber, man
     könnte aus deutschen
     Flüssen trinken. (Ilse Sträter)